Stückzahl:

Alpha, J. Heinrich

Artikelnummer 34141
Herkunft Oesterreich-Mittelburgenland Deutschkreutz
Rebsorten Blaufränkisch-Nebiolo
Preis CHF 17.00
Flascheninhalt 75cl
Ausbau Stahltank
Farbe mittelkräftiges Rubinrot
Bukett fruchtbetonter Auftakt, Aromen von roten Pflaumen, vollreifen Himbeeren und Amarenakirschen, gepaart mit leichter Kräuterwürze und dunklen floralen Noten.
Geschmack am Gaumen fruchtbetont und mittelkräftig mit weichen Tanninen und gut tragender Säure
Alkoholgehalt 13%vol
Ausschanktemperatur 14 - 16°C
Passt zu Pizza und Pasta, feinen Braten, Steak, Wild oder Speck und Käse
Lagerfähigkeit bis 5 Jahre
Produzent www.weingut-heinrich.at/de/
Weinanbaugebiet

laufränkisch ist die Traubensorte des Burgenlands und sie steht auch bei Silvia Heinrich im Mittelpunkt. Mit einem Hauch spürbarem Stolz erzählt sie, dass ihre Rebstöcke zu den ältesten im Mittelburgenland gehören. Und dass das natürlich schon einen gewissen Vorsprung gibt bei der Weinqualität. Bei der spannenden Degustation verrät sie uns ihr oberstes Ziel: den Charakter der Region ins Weinglas bringen. Das ist der talentierten Silvia ausgezeichnet gelungen! Auf die Frage, wie ihre Weine reifen, antwortete sie mit Taten und öffnete einen Goldberg 2000 ? wir waren beeindruckt von der Jugendlichkeit dieses Weines. Seit kurzem hat Silvia Heinrich nun die volle Verantwortung für das Weingut übernommen. Sie fühlt sich offensichtlich wohl dabei. Bei unserem letzten Besuch strahlt sie vor Freude. Zuerst geht es in die Reben auf dem Goldberg, die beste und älteste Lage für Blaufränkisch. Hier erklärt uns die Winzerin ihre Reb- und Bodenbearbeitung, wo auch praktisch alles von Hand gemacht wird. Es ist ein wunderschöner Ort, bei klarem Wetter, sieht man sogar das weit entfernte Leithagebirge, nördlich vom Neusiedlersee. Zurück auf dem Weingut, ein kurzer Blick in den Keller. Alles ist säuberlich an seinem Platz. Johann, der Vater von Silvia, ist gerade mit der Abfüllung eines Blaufränkischs beschäftigt. Er begrüsst uns fröhlich, ganz verabschieden vom Weingut wird und will er auch nicht. Noch unterstützt er Silvia damit voller Tatendrang im Rebberg und Keller.

zurück zur Übersicht     Stückzahl: