Stückzahl:

Late Harvest

Artikelnummer 91181
Weingebiet Chile - Maule Valley
Preis CHF 13.30
Flascheininhalt 37.5 cl
Rebsorten Sauvignon blanc, Riesling
Weblink www.conchaytoro.com
Details

Ausbau
30 - 34 Monate in Edelstahltanks

Lagerfähigkeit
5 - 6 Jahre

Weinanbaugebiete

Seit 1883

 

Im Jahr 1883, brachten Don Melchor de Concha y Toro und seine Frau, Doña Emiliana Subercasaux den nobelsten Weinstock aus der Region Bordeaux nach Chile um dort eine der wichtigsten und geachtetsten Weinkellereien aufzubauen, die Viña Concha y Toro. Das Maipo-Tal liegt geschützt von Anden und dem pazifischen Ozean und bietet die ideale Umgebung für den Weinanbau. Don Melchor suchte sich genau diesen Ort aus, pflanzte seine ersten Weinstöcke und baute sein Herrenhaus, heute bekannt als 'La Casona de Pirque'.

Das Familienunternehmen gewann schnell an Ruf und Größe, so dass Concha y Toro bereits 1923 damit begann, Aktien an der Börse von Santiago zu verkaufen. Mit einer guten Unternehmensbasis in Chile startete Concha y Toro ins Exportgeschäft - die erste Ladung Exportwein brachte man 1933 im Hafen von Rotterdam an Land. In den 50ern fing man auf dem Weingut an, neue Weinberge hinzuzukaufen und das Geschäft den wachsenden Marktanforderungen anzupassen. In den 60er Jahren leitete Don Eduardo Guilisastí Tagle zusammen mit einer Gruppe von Partnern eine neue Ära bei Concha y Toro ein, wo er beinahe 30 Jahre lang den Vorsitz führte. In den 80ern führte Concha y Toro weitere Modernisierungen durch, das bedeutet alle Produktionssysteme wurden durch fortgeschrittene Technologien erweitert. 1991 brachte Don Eduardo Guilisastí Tagle einen Investitionsplan in Gang, der die Erweiterung der Weinberge, eine Steigerung der Betriebskapazitäten und den Kauf der neuesten Technologie in der Weinherstellung mit einschloss. Noch heute bemüht sich das Weingut, diese Dinge mit einem Ziel vor Augen weiter zu verstärken: Qualität.

Die internationale Präsenz der Weine von Concha y Toro ist auf dem Weltmarkt schnell gewachsen. Im Oktober 1994 war Concha y Toro das erste chilenische Weingut, das Aktien an der New Yorker Börse verkaufte. 1996 expandierte das Unternehmen ins Ausland, indem es Produktionsstätten zur Weinherstellung in Mendoza, Argentinien kaufte. Daraus entstand die Viña Patagonia, die argentinische Weine in die gesamte Welt exportiert.

1997 gingen Don Eduardo und die Baronin Philippine de Rothschild eine strategische Allianz zwischen Concha y Toro und dem französischen Weingut Baron Philippe de Rothschild ein, eines der renommiertesten Weingüter der Bordeaux-Region. Die beiden Unternehmen taten sich zusammen, um die erste 'Primer Orden'-Weinklasse Chiles zu produzieren, die etwa dem 'Grand Cru Classé' aus Bordeaux entspricht. Die Produktion eines solchen Weines war nur mit einem exklusiven Weinberg möglich (Concha y Toro steuerte 40 Hektar bestellte Weinberge in Puente Alto, Maipo-Tal bei). Man benötigte einen schlossähnlichen Keller, der für die Produktion dieses einzigartigen Weines bestimmt war und die agrartechnische Administration der 'Grand Cru Classé'-Standards war notwendig. Obwohl Don Eduardo kurz vor der Präsentation des Weines im September 1998 verstarb, wurde ihm der Jahrgang 1996 von Almaviva gewidmet.
Heute lebt das Vermächtnis von Don Eduardo im Unternehmen weiter. Mit den stetigen Entwicklungen und Modernisierungen fährt die Viña Concha y Toro unbeirrt mit der Einführung der neuesten, verfügbaren Technologien und der Weiterentwicklung in der Kunst der Herstellung eines edlen Weines fort.

 


DIE WEINBERGE

 

Nur wenige Plätze dieser Erde sind für den Weinbau so sehr geeignet wie das Valle Central in Chile. Die Brisen des Pazifischen Ozeans, der Schutz der Anden, eine perfekt ausbalancierte Bodenbeschaffenheit und saubere Gebirgsbäche schaffen das ideale Mikroklima für den Anbau der nobelsten französischen Rebe und dienen als natürliche Barrieren zum Schutz des Weinberges. Das Unternehmen Concha y Toro besitzt über 3.200 Hektar Land, aufgeteilt auf 12 Weinberge entlang der vier wichtigsten Täler mit ausgeprägtem Mikroklima.


DAS CASABLANCA-TAL
- Weinberge: El Triangulo
- Wichtigste Rebsorten: Chardonnay, Sauvignon Blanc und Pinot Noir
- Klima: kühl
- Boden: sandig
Das erst vor kurzem entwickelte chilenische Tal hat überzeugend bewiesen, warum es in der Produktion des Chardonnay eine unerreichte Position einnehmen konnte.
Weinberge: El Triángulo Trauben: Chardonnay and Sauvignon Blanc
Weine: Amelia, Casillero del Diablo Chardonnay, Trio Chardonnay

 


DAS MAIPO-TAL
- Weinberge: Puente Alto, Pirque, Santa Isabel
- Wichtigste Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Merlot and Pinot Noir
- Klima: mediterran mit deutlichen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht
- Boden: Locker und ziemlich steinig
Das Flachland von Maipo zapft den Fluss an, der sich von den hohen Gipfeln der Anden ins Tal ergießt, und dessen mit Sauerstoff und Mineralien angereichertes Wasser großzügig die umliegenden Weinberge bewässert.
Weinberge: Puente Alto, Pirque, Santa Isabel Trauben: Cabernet Sauvignon, Chardonnay and Sauvignon Blanc
Weine: Don Melchor, Marqués Chardonnay, Casillero del Diablo Cabernet Sauvignon and Sauvignon Blanc

 


DAS RAPEL-TAL
- Weinberge: Peumo, Rucahue, Rauco, Lontue, San Manuel
- Wichtigste Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Sauvignon Blanc, Merlot und Chardonnay
- Klima: kühl mediterran
- Boden: locker, sandig und etwas schwer
Das Klima und die Bodenbeschaffenheit in diesem Tal sind besonders günstig für die Produktion geschmackvoller Weine, und es ist möglich, eine große Vielzahl von Rebsorten anzubauen.
Weinberge: Peumo, Rucahue Trauben: Cabernet Sauvignon, and Merlot
Weine: Casillero del Diablo Merlot, Marqués Merlot

 


DAS MAULE-TAL
- Weinberge: Quebrada de Agua, Pencahue, San Javier
- Wichtigste Rebsorten: Sauvignon Blanc, Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir und Syrah
- Klima: mediterran mit deutlichen Temperaturschwankunen zwischen Tag und Nacht
- Boden: etwas schwer und sandig
Ein fruchtbares Land mit langer Weintradition, auf das wir eine Auswahl an Reben aus unserer Baumschule gebracht haben und das wir mit der neuesten Technologie und mit Hilfe unserer Erfahrung im Weinbau bearbeiten.
Weinberge: Rouco, Lontué, San Clemente, Curico Trauben: Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Semillón and Merlot Weine: Late Harvest Sauvignon Blanc

 


DIE WEINKELLER
Concha y Toro hat acht Weinkeller im ganzen Land zur Kelterung und Flaschenreifung. Sie sind mit der notwendigen Technologie zur Weinkelterung ausgestattet, so dass Weine von höchster Qualität produziert werden können.

 

DIE PHILOSOPHIE
Mehrere Weinberge innerhalb eines Weinberges: Das Geheimnis von Concha y Toro .
Hervorragendes Land und ideale Wetterbedingungen sind nur zwei der wichtigsten Komponenten, die für einen Qualitätswein ausschlaggebend sind. Wenn das Land erst einmal die Trauben hervorgebracht hat liegt es am Kellermeister, daraus einen Wein zu machen. Auf Basis der traditionellen Praktiken zur Weinherstellung behandeln unsere Agronomen jede Reihe Wein individuell, wobei sie das Optimale aus jeder Pflanze herausholen. Sie wählen bestimmte Traubenbereiche für jeden Wein aus, so dass der Weinberg in kleine Abschnitte unterteilt ist. So werden viele Weinberge innerhalb von nur einem Weinberg geschaffen, wodurch wiederum der Kellermeister Trauben von unübertrefflicher Qualität erhält. Während der Verarbeitung der Trauben setzt sich das System im Weinkeller fort, wo der Wein Fass für Fass produziert wird. Durch diese önologische Methode ist es Concha y Toro möglich, Weine von Weltklasse zu produzieren, deren Substanz direkt vom Weinberg kommt.

Degustationsnotiz

Farbe
glänzend, goldgelb

Bukett
Aromen nach Honig und reifer Frucht, Papaya, Birne

Geschmack
süss und komplex

Ausschanktemperatur
8° - 10°C

Passt zu
Desserts, Käse

Stückzahl: